Liederkranz 1888 Belsen e.V.

Mit einem sommerlichen Liederabend erfreute der Liederkranz Belsen am vergangenen Samstag, 27. Juni 2015 die Besucher, die in die Bästenhardt-Turnhalle gekommen waren. Vorstand Ulrich Sommer begrüßte in seiner Eröffnung insbesondere eine große Abordnung des Liederkranzes Talheim *, die dann mit großer Aufmerksamkeit den Liedvorträgen folgte.
 Zu Beginn ertönten die Chorsätze „Der Sängerbund“ von H.G. Nägeli, gefolgt von „Musik kennt keine Grenzen“, „Schön ist das Leben“ und „Füllt mit Schalle“, die auf den Abend einstimmten .
Im darauf folgenden Liederblock berührten insbesondere die die sehr innig vorgetragenen Evergreens “Heimat deine Sterne“,  „Fliege mit mir in die Heimat“,  „Weit,  weit weg“ und „Wenn die Sonne erwacht in den Bergen“ die Herzen des Publikums, Lieder, die so manchen innerlich mitsummen ließen.
Ein Abendlied leitete über zu ersten „schwäbischen Beiträgen“ von Birgit Schüßler und Karl Gruber, die mit Gedichten und Sprüchen von Sebastian Blau und Gerd Plankenhorn das Publikum zum Lachen brachten.

Im dritten Liederblock stach besonders das Volkslied "Drei Gäns´ im Haberstroh" heraus, das in einem moderneren Arrangement mit viel Engagement vorgetragen wurde, so dass das Publikum mit den drei bedrohten Gänsen buchstäblich mitlitt und das Lied am Ende mit großem Applaus bedachte.

Ein kleines „Theaterstück“ gab es dann als nächstes mit Sebastian Blaus „Alois und Paula, eine schwäbische Liebesgeschichte in Briefen“. Karl Gruber, Birgit Schüßler, Marion Speidel, Ursel Hartter und Thomas Fischer (in der Reihenfolge des Auftritts) lasen die ergreifenden Briefe der unverschuldet zum Kinde gekommenen, in einem schduagerter Haushalt tätigen Dienstmagd  Paula, ihres Freundes Alois, der schnippischen Freundin X und der unglücklichen Mutter. Das Drama endete dann doch noch glücklich mit einer „Haochzig“, nachdem Hochwürden Herr Pfarrer dem Alois in einer Predigt die Leviten gelesen hatte.
Mit drei Abendliedern endete ein unterhaltsamer Abend mit sehr schön vorgetragenen Liedern und kurzweiligen und ebenso gelungenen Einlagen.

 * SORRY- natürlich waren auch Sängerinnen und Sänger aus MÖSSINGEN und ÖSCHINGEN da!!

 Für das Dorffest, das am 25./26. Juli 2015 stattfindet, bittet der Liederkranz alle rüstigenFördermitglieder um Mithilfe. Wir suchen Helfer bei der Bewirtung am Samstag und Sonntag. Wer mithelfen mag und kann, möge sich bitte beim Vorstand melden. Kontakt siehe unten.

Der Jahresausflug des Liederkranzes wird am Samstag, 11. Juli 2015 nach Stuttgart gehen. An diesem Ausflug können wie immer nicht nur die aktiven Sänger und ihre Begleiterinnen teilnehmen, sondern auch alle Fördermitglieder und sonstigen Freunde des Liederkranzes. Bitte Anmeldung beim Vorstand – Telefon und E-Mail siehe unten!

  Auf der Internetseite des Liederkranzes (www.liederkranz-belsen.de)  findet man auch das Aktuellste, den Jahresbericht 2014 von der Hauptversammlung, das Neueste vom AMTSBLATT, die  Liederschwerpunkte des Vereins (Archiv – Liederverzeichnis) und die Ständchentermine („Aktuelles“ in der oberen Menüleiste bei „Ständchen“). Neue Sänger sind bei uns jederzeit herzlich willkommen!  Singstunde ist in der Regel jeden Freitagabend um 20.00 Uhr in der Oberdorfschule in Belsen. Kontakt: Tel 07473-7197 oder vorstand@liederkranz-belsen.de.