Liederkranz 1888 Belsen e.V.

Am letzten Tag des Monat April begann für den Liederkranz 1888 Belsen e.V. etwas noch nie Dagewesenes: zur Vorbereitung des Konzerts, das der Liederkranz anlässlich seines 130-jährigen Bestehens am Samstag, 14. Juli 2018 geben wird, brachen die Sänger am Morgen auf zu einem zweitägigen Probenseminar in der „Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg“ in Ochsenhausen. Thomas Fischer hatte alles, angefangen von der Fahrt dorthin bis zu den letzten Kleinigkeiten und dem Abschluss in Honau im „Rössle“ minutiös geplant und vorbereitet. Am Nachmittag des 30. April sollten dann noch die Sängerfrauen und weitere Gäste in Ochsenhausen ankommen.  Gleich nach dem Zimmerbezug stand schon die erste Chorprobe für die Sänger an. In einem großen Barockturmzimmer stand der Flügel bereit und der Dirigent Wolfgang Hartter konnte mit dem Einsingen und der Probenarbeit beginnen. Nach dem Mittagessen und einer kleinen Pause folgte eine sachkundige Führung durch die schönen Räume dieser großen Klosteranlage. Die barocken Wand- und Deckengemälde, die einmaligen Holzschnitzereien und beeindruckenden Treppenhäuser hinterließen einen nachhaltigen Eindruck. Danach ging es unverzüglich weiter mit der zweiten Chorprobe.
In der Zwischenzeit waren die Sängerfrauen und einige weitere Gäste in Belsen und Mössingen vom Bus abgeholt worden und trafen pünktlich zum Abendessen in Ochsenhausen ein. Der gemütliche Tagesausgang im „Bräuhaus“ wurde natürlich nicht nur zum fröhlichen Umtrunk sondern auch zum kräftigen Singen aus dem Liederbüchle genutzt. Nach dem Frühstück am nächsten Morgen war die dritte Chorprobe angesagt, während dessen konnten Sängerfrauen und Gäste bei der Klosterführung das Gebäude bewundern.
Bei einem anschließenden Chorvortrag in der Klosterkirche St. Georg konnten die Zuhörer die ersten Erfolge der Probenarbeit begutachten.
Nach dem Mittagessen hieß es, Abschied nehmen von Ochsenhausen und Rückfahrt über Biberach und Honau.
Nach der informativen und interessanten Stadtführung in Biberach, die die Teilnehmer in drei Gruppen mitmachten,  schmeckten die Forellen, der Wurstsalat und die diversen Speisen im Honauer „Rössle“ bestens. Wohlbehalten waren dann alle gegen 20 Uhr zurück in der Heimat.
Bei dem Konzert am 14. Juli wird der Liederkranz Belsen bei drei Auftritten vom Liederkranz Öschingen und dem Männergesangsverein 1894 Gönningen unterstützt.

Übrigens: Heute, am 11. Mai ist Singstunde!
Weitere Informationen über den Liederkranz und die Gemeinde Belsen findet man auf der Internetseite www.liederkranz-belsen.de.